Samstag, 24. September 2016

Heim@Urlaub - Bella Val Gardena (Teil III)

HEIMATLIEBE 4 YOU nimmt euch heute zum vorletzten Mal mit in die Südtiroler Berge. Unter dem Titel "Bella Val Gardena" geht es wieder auf Wanderschaft im italienischen Grödner Tal. Besonders gut gefallen haben hier u.a. auch die Wanderungen auf der Secëda (2.457 m).


In diesem Gebiet gibt es neben einfachen Spaziergängen und Wanderungen, die sich wunderbar für Familien mit Kindern eignen, auch Klettersteige und Klettertouren verschiedenster Schwierigkeitsgrade. Man darf sich jedenfalls sich auf grandiose Bergpanoramen freuen.


Die im Sommer geöffnete Troier Hütte (2.250 m)  ist eine tolle Einkehrmöglichkeit im UNESCO Weltnaturerbe. Es gibt unterschiedliche Wandertouren dorthin. Seit den 60er Jahren wird die Troier Hütte am Fuße der Geislergruppe von der Familie Runggaldier bewirtschaftet.


Man kann aber auch von der Bergstation Secëda zur Pieralongia Hütte (2.290 m) wandern.  Anfangs geht es erst über die grünen Almwiesen der Secëda. Später in die Landschaft des Dolomitengesteins, wo sich Almmatten mit karger Steinlandschaft abwechseln.

 

Weiter geht es am Fuße der schönsten und höchsten Gipfel des Naturparkes Puez-Geisler entlang. Auf dem Steig 13 wandert man südwestwärts über Almwiesen zur Regensburger Hütte. Auf diesem Weg hat HEIMALIEBE 4 YOU übrigens ganz viele Edelweiße entdeckt.


Die Regensburger Hütte (2.037 m) liegt auf der Cislesalpe und wurde 1889 von der Sektion Regensburg des Deutschen Alpenvereins erbaut. Die gelegene Alm dient als Ausgangspunkt für Wanderungen und Klettertouren in der Puez-Geislergruppe.

Fazit: Wandertouren im Gebiet Secëda sind landschaftlich einmalig, denn der Zauber der Grödner Bergwelt wird einem hier offenbart...;-)

Mittwoch, 21. September 2016

Heim@Küche - Rezept bei Erkältung

Die klassische Hühnersuppe gilt schon seit Jahrhunderten als bewährtes Rezept bei Erkältungen: wenn jemand in der Familie krank war, dann wurde immer diese Suppe gekocht. Und sie hilft tatsächlich! Inzwischen ist die heilsame Wirkung auch wissenschaftlich erwiesen.


Forscher der Universität Nebraska fanden nämlich heraus, dass die Hühnersuppe bestimmte weiße Blutkörperchen, die Entzündungen und Schwellungen der Schleimhäute auslösen, blockiert. Die enthaltenen Vitamine, Eisen und Zink geben Power für das geschwächte Immunsystem.

Außerdem hilft die Hitze der Hühnersuppe, die Schnupfenviren zu bekämpfen. Gleichzeitig befeuchtet der heiße Dampf die Schleimhäute. HEIMATLIEBE 4 YOU hat es heute erwischt. Für die schnupfengeplagte Nase wurde daher heute eine leckere Hühnersuppe gekocht, verfeinert mit Wiener-Würstchen als Einlage...;-)

Sonntag, 18. September 2016

Heim@Werke - Textiler Kunstwanderweg 2016

Heute ging es auf Wanderschaft im Bergischen Land: der "Textile Kunstwanderweg 2016" stand auf dem Programm. Unter Führung der Künstlerin Silke Bosbach konnte man die textile Freiluftgalerie rund um die Ortschaft Much erkunden.


Der "Textile Kunstwanderweg II" ist das Ergebnis des 4. Textilen Outdoor Award, der durch Silke Bosbach realisiert wurde. In Kooperation mit dem Verkehrsverein Much sowie der Gemeinde Much wurde im Jahre 2013 das einzigartige Projekt erstmalig ins Leben gerufen.

 

Auf dem rund 6 km langen Familienwanderweg konnte HEIMATLIEBE 4 YOU insgesamt 25 textile Kunstobjekte bewundern. Die Installationen bestanden aus Filz, gehäkelter und gestrickter Wolle sowie vielen weiteren (Recycling-)Materialien.



Unterstützung erhält das Kunstwanderweg-Projekt von 26 renommierten Unternehmen der Handarbeits- und Tourismusbranche. Hierunter zählt u.a. die Koelnmesse GmbH mit ihrer Veranstaltung h+h cologne, zu deren Projektteam übrigens auch HEIMATLIEBE 4 YOU gehört.

Noch bis zum 30. September 2016 kann man in der Naturarena Bergisches Land auf Entdeckungstour gehen. Auf der gesamten Wanderstrecke weist das Logo des Kunstwanderweges den Weg...;-)

Donnerstag, 15. September 2016

Heim@Erde - Geheimtipp "Garten Ulbrich"

Am kommenden Wochenende findet (bevor die Gartensaison für dieses Jahr endet) nochmals die Offene Gartenpforte in Nordrhein-Westfalen statt. HEIMATLIEBE 4 YOU hatte bereits im Frühjahr den sehenswerten Garten von Thorsten Ulbrich und Marcus Vogel besucht.


Am Samstag, den 17.09.16 (10 bis 18 Uhr) und Sonntag, den 18.09.16 (11 bis 16 Uhr) öffnen die beiden Gartenliebhaber erneut ihr Gartentor in Solingen. Auf dem Gelände einer ehemaligen Gärtnerei entwickelte sich über Jahre ein kleines Gartenparadies mit elf Gartenzimmern.


Was erwartet hier einen? Cottage-, Buchsbaum-, Teich-, Kloster Kräuter-, Parterre-, Schatten-, Geometrie-, Schwarzer-, historischen Rosen-, Haus-, und einen Torgarten.  Hier ist also für nahezu jeden Geschmack etwas dabei und man kann sich viele Anregungen holen.


Für Liebhaber von dekorativen Objekten im Garten gibt es viel zu sehen und auch zu erwerben. Der Garten Ulbrich im Bergischen Land ist sozusagen eine Art "Geheimtipp"...;-)

Montag, 12. September 2016

Heim@ - Brauchtum ist Heimat!

Im Bergischen Land werden alljährlich Brauchtümer gefeiert werden. Nahezu jede Kommune hat ihre eigenen Bräuche und Feste - ein Stück Heimat für jedermann. Hierzu zählen neben Karneval, Maibaumsetzen sowie Kirmessen auch Schützenfeste, Erntedankfeste und das Martinssingen dazu.

Damit aber Brauchtum wirklich überleben kann, braucht es die Verknüpfung zwischen den Generationen. Nur so kann diese Lebensart weiter transportiert werden. So freut sich HEIMATLIEBE 4 YOU beispielsweise immer auf die Ende August stattfindende Kirmes mit ihren Besonderheiten und Höhepunkten.


Gerade in der heutigen Zeit stehen Begrifflichkeiten wie Geselligkeit und Zusammengehörigkeit wieder an erster Stelle. So werden auf ganz einfache Weise Brücken zwischen Jung und Alt, aber auch zu unterschiedlichen Kulturen geschlagen. Also, lasst auch Ihr Euch vom (bergischen) Brauchtum anstecken: Überliefertes erhalten und Neues begrüßen..;-)

Freitag, 9. September 2016

Heim@Liebe - Wiesn-Herzl

Bald ist es wieder soweit: das Münchner Oktoberfest startet in acht Tagen! Dann ist wieder jede Menge los auf der Wiesn - es wird getanzt und geflirtet. Natürlich wünscht sich jedes fesche Madl, ein Lebkuchenherz geschenkt zu bekommen. Zumal die Dirndlschönheit am anderen Ende der Bierbank bereits stolze Besitzerin diverser Wiesn-Herzl ist.


Herzbuben aufgepasst: Je größer das Lebkuchenherz ist, desto besser die Chancen auf ein Wiedersehen! Ganz hoch im Kurs stehen Aufforderungen wie „Küss mich" oder „Drück mich“. Um dieses Lebkuchenherz behalten zu dürfen, müssen die Beschenkten dieser Bitte allerdings meist auch nachkommen...;-)

Dienstag, 6. September 2016

Heim@Küche - Seelachs im Bierteigmantel

Wer kennt ihn nicht, den Rezeptklassiker "Backfisch": frisches Seelachsfilet in einem knusprigen Bierteigmantel. Genießen kann den Backfisch zusammen mit Remoulade klassisch als Snack im Brötchen oder als Mahlzeit mit einem Gurken- oder Kartoffelsalat. Heute zeigt Euch HEIMATLIEBE 4 YOU ein ganz einfaches Rezept.


Zutaten:
2 Eier / 150 g Mehl / 2 Prise Salz / 125 ml helles Bier / 4 Stücke Seelachsfilet / 100 g Mehl / 200 ml neutrales Öl / Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Zunächst die Eier trennen. Die Eigelbe mit 150 g Mehl und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. 125 ml helles Bier nach und nach mit dem Schneebesen einrühren. 20 Min. quellen lassen.

Währenddessen die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen. Vier Stücke Seelachsfilets (à 170 g) trocken tupfen. 100 g Mehl in einen tiefen Teller geben. Nun das Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Eischnee in zwei Portionen unter den Bierteig heben.


Fisch leicht salzen und pfeffern, im Mehl wenden und abklopfen. Am besten  mit einer Gabel durch den Teig ziehen, leicht abtropfen lassen und direkt ins heiße Öl geben. Temperatur reduzieren und bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2-3 Min. goldbraun backen.

Den Fisch auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und nach Belieben servieren. Schmeckt so lecker wie auf der Kirmes...;-)

Samstag, 3. September 2016

Heim@Erde - Königin der Alpenblumen



Das Edelweiß gilt als die "Königin der Alpenblumen" und wird daher von zahlreichen Vereinigungen wie beispielsweise dem Deutschen Alpenverein als Symbol verwendet. Es steht für karge Schönheit, Wagemut, Sehnsucht, Ehrlichkeit und Reinheit.


Stellenweise wurde das Edelweiß durch das zahlreiche Abpflücken fast ausgerottet. Es wächst in Fels und Geröll über 1.500 bis 3.400 m. HEIMATLIEBE 4 YOU hat es beim Bergwandern in freier Natur entdeckt - was für ein Glückstag! Denn das Edelweiß ist streng geschützt!

Zahlreiche Geschichten und Mythen ranken sich um diese Alpenblume - meist geht es um Wagemut, Liebe sowie um tragische Unfälle, die beim Pflücken des Edelweißes für die Geliebte geschehen. Den Legenden nach soll das Edelweiß ein vom Himmel gefallener Stern sein oder aus den Tränen einer enttäuschten Eisjungfrau entstanden sein...;-)

Mittwoch, 31. August 2016

Heim@Urlaub - Bella Val Gardena (Teil II)

Im "Bella Val Gardena" gibt es viele wunderschöne Wandertouren, aber die Langkofel-Umrundung lässt jedes Wanderer Herz höher schlagen. Die Tour mitten durch die gewaltige Scharte war eines der größten Erlebnisse für HEIMATLIEBE 4 YOU. 


An der Talstation des Sellajoch startet die Tour. Mit der altertümlich anmutenden Seilbahn, in die nur zwei Personen stehend passen, fährt man hinauf zur Bergstation Toni Demetz-Hütte (2.685 m). Der Weg führt von hier abwärts in die Langkofelscharte zwischen steilen und imposanten Wänden hindurch.



Beim Abstieg über das steile Geröll des Langkofelkars ist ein Mindestmaß an Bergerfahrung sowie gutes und rutschfestes Schuhwerk notwendig.

Die Langkofelhütte (2.253 m) befindet sich im Herzen der Langkofelgruppe und ist ein typisches Schutzhaus. Erbaut wurde sie im Jahre 1903 von der Sektion Wien des Deutsch-Österreichischen Alpenvereins. Von hier hat man ein traumhaftes Panorama auf die Seiser Alm mit dem Schlern.



Von der Langkofelhütte geht es dann weiter hinab bis zum rechts abzweigenden Höhenweg am Nordwestfuß des Langkofels. Unter den Langkofelwänden entlang, steile Grashänge ostwärts querend führt der Weg zuletzt kurz ansteigend zum Ciaulongsattel. Die auf dem Weg befindlichen Geröllhänge queren und die Tour ist auf der Emilio-Comici-Hütte geschafft.

Fazit: Die Langkofelrunde kann von Jung und Alt bewältigt werden. Auf der langen Rundwanderung bieten sich einem immer wieder wechselnde Ausblicke.

Sonntag, 28. August 2016

Heim@Werke - Swafing, here I come!

In diesem Jahr durfte HEIMATLIEBE 4 YOU erstmalig bei der Swafing-Hausmesse vorbeischauen. Vom 22.-28. August öffnete Swafing nämlich wieder für den Fachhandel aus Deutschland und Europa die Unternehmenspforte.


Zusammen mit zwei Teamkolleginnen ging es am Freitag nach Nordhorn. Dort angekommen eröffnete sich uns ein wahrer Stoffhimmel! Endlich durfte einmal hinter die Kulissen dieser Firma geschaut werden - so viele Ballen in unterschiedlichen Dessins und Farben.

 

Hierunter natürlich auch eine wunderschöne Frühjahr-Sommer-Kollektion 2017: die Designerinnen Anke Müller, Andrea Müller und Sandra Prüßmeier  haben mit "Fish Friends", "Juli", "Cactus Blossom" und "On the open Sea" eine tolle Kollektion entworfen.

 

Im bunten AnneSvea-Workshopzelt konnte man schließlich noch u.a. Haarbänder, Schlafmasken oder Blumenbroschen aus Swafing-Stoffen nähen. Hier ließen wir uns natürlich nicht dreimal bitten! So haben wir uns zauberhafte Swafing-Souvenirs angefertigt.

 

Danke liebes Swafing-Team für die Einladung und die hervorragende Bewirtung! Jetzt müssen erst mal die Eindrücke verarbeitet werden...;-)

Donnerstag, 25. August 2016

Heim@Küche - Köstlich wandern!

Wandern und nach Herzenslust genießen - so wurde der Sommerurlaub im "Bella Val Gardena" verbracht. Es gibt nichts schöneres als auf einer Almhütte einzukehren und eines der leckeren Schmankerl zu probieren. Schon beim Gedanken läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Eine über die Landesgrenzen Südtirols bekannte Leckerei ist der Speckknödel. Auch Ihr habt bestimmt schon einmal diese ortstypische Spezialität probiert und würdet diese gerne zu Hause nachkochen? HEIMATLIEBE 4 YOU verrät Euch heute das Geheimrezept!

 

Zutaten (für 4 Personen):
80 g Speck, in feine Würfel geschnitten / ½ Zwiebel / 150 g schnittfestes Weißbrot oder trockenes Knödelbrot / 20 g Butter / 40 g Mehl / ca. 100 ml Milch oder Wasser / 2 Eier / 1 EL Petersilie oder Schnittlauch, fein geschnitten / Salz

Zubereitung:
Zunächst das Weißbrot in kleine Würfel schneiden. Fein in Würfel geschnittene Zwiebeln in Butter dünsten, anschließend zum Brot geben und vermischen. Nun das Mehl und den Speck untermengen.

Eier, Milch, Petersilie und Salz verrühren. Alles zur Brotmasse geben und gut vermengen. Etwa 15 Minuten ziehen lassen, dann Knödel formen und im kochenden Salzwasser halb zugedeckt 15 - 20 Minuten sieden lassen. Man muss kein Gipfelstürmer sein, um dieses Hüttenschmankerl zu zaubern...;-)

Montag, 22. August 2016

Heim@Erde - Kloster-Kräutergeheimnisse

Unter dem Titel "Kräutergeheimnisse aus dem Kloster - Duft- und Heilkräuter mit allen Sinnen erleben" konnte HEIMATLIEBE 4 YOU den Kräutergarten hinter dem Steyler Kloster in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) bewundern.


Die ehemalige Apothekerin Anne Schwabedal führte durch den Kräutergarten, der von einem Kreis Ehrenamtlicher angelegt wurde und liebevoll gepflegt wird. Angepflanzt sind nicht nur Küchen- und Heilkräuter, sondern auch Pflanzen aus der Bibel sowie Exoten aus Missionsländern.


So findet man hier beispielsweise Fenchel in voller Pracht, feurigen Cayenne-Pfeffer, zuckersüße Stevia, rotfärbende Kermesbeeren, Passionsblumen, Feigen oder Artemisia, die nun eine neue Heimat in diesem Kleinod gefunden haben.


Natürlich wurde auch das eine oder andere Kräutergeheimnisse verraten. Und im Anschluss der Führung konnte man noch ausgewählte Pflanzen in Form eines Tees oder Likörs probieren. Ein sinnliches Erlebnis...;-)

Freitag, 19. August 2016

Heim@Urlaub - Bella Val Gardena (Teil I)

HEIMATLIEBE 4 YOU nimmt Euch heute mit ins "Bella Val Gardena"! Das Grödner Tal ist eine der schönsten und bekanntesten Urlaubsregionen Südtirols. In St. Ulrich (Ortisei) wurde ein traumhafter Urlaub verbracht.


Die Ortschaft liegt auf 1.236 m, eingebettet in eine Talmulde zwischen der flachen Abdachung der Raschötz und den bewaldeten Steilhängen der berühmten Seiser Alm. Hier kriegt man ganz viel Lust, auf Entdeckungstour zu gehen - beispielsweise zur Raschötzhütte (2.170 m).


In einer 8 Minuten Fahrt erreicht die Raschötz-Standseilbahn die Höhen der Raschötz. Von der Bergstation Außerraschötz führt ein breiter Weg leicht ansteigend zur Raschötzhütte hinauf. Dort angekommen genießt man dann die wunderbare Bergkulisse des Sellastockes, Marmolada, Langkofelgruppe und Schlern.



Aber auch allerlei Vieh ist hier anzutreffen. So wird man beispielsweise neben den üblichen Milchkühen auch von wilden Pferden und genügsamen Eseln auf der Almlandschaft begrüßt. Dies war ein ganz besonderes Erlebnis - nicht nur für kleine Bergwanderer.


Von der Raschötzhütte kann man noch einen kurzen Abstecher zur Wallfahrtskapelle Heiligkreuz am westlichen Rand der Hochfläche (2.199 m) machen. Im Jahre 2012 wurde diese kleine Bergkapelle als Baudenkmal geschützt.

Fazit: Der Raschötz ist kein spektakulärer Wanderberg, aber der Rundblick ist einmalig. Daher gehört diese Wanderung in jedes Tourenbuch...;-)

Dienstag, 16. August 2016

Heim@Küche - Pflaumen-Joghurt-Muffins

Sie ist wieder da: die Pflaumenzeit! Jetzt im August und September kann man wieder dieses leckere Obst genießen. HEIMATLIEBE 4 YOU hat hiermit das erste Backwerk in Form von köstlichen Pflaumen-Joghurt-Muffins gezaubert.


Zutaten:
400 g Pflaumen / 250 g Mehl / 1/2 Pck. Backpulver / 1 Prise Salz / 125 g Puderzucker / 2 Eier / 75 ml Öl / 150 g Joghurt
                                                                                          
Zubereitung:
Zunächst die Pflaumen waschen, entsteinen und in kleine Stücke schneiden. Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in einer großen Rührschüssel mischen. Nun Eier, Öl und Jogurt verquirlen und mit einem Löffel unter das Mehl rühren. Der Teig sollte nicht zu geschmeidig sein. Zuletzt die Pflaumen unterheben.

In die Mulden einer Muffin-Form Papiermanschetten legen oder diese fetten. Nur noch den Teig hinein füllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C) etwa 25-30 Minuten goldbraun backen. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mhhh, wie das duftet...;-)

Samstag, 13. August 2016

Heim@Erde - Geheime Gärten Brixens!

Auf der Erkundungstour durch Brixen -IT- hat HEIMATLIBE 4 YOU hinter hohen Steinmauern einen (nach dem Vorbild italienischer Residenzgärten) gestalteten Hofgarten entdeckt - den Herrengarten.


Nördlich angrenzend an die Hofburg werden in diesem historischen Klostergarten nicht nur Zierpflanzen, sondern auch Küchen-Kräuter und Gemüse angebaut. Daneben laden die zahlreiche Bänke zum Verweilen ein - eine Ruheoase mitten im Herzen von Brixen. 


1570 im Stil der Renaissance angelegt, war der Herrengarten ursprünglich dem Brixner Klerus zur Erholung und Entspannung vorbehalten. Im 20. Jahrhundert war die Anlage an eine Gärtnerei verpachtet und nicht mehr von der Hofburg genutzt worden.


Demzufolge wurde der Garten laut einem historischen Plan und dem vorhandenen Bestand rekonstruiert und im Stile des Biedermeier bepflanzt. Daraufhin übernahm die Stadtgemeinde Brixen den Garten und machte ihn 1992 der Bevölkerung zugänglich...;-)